Ihre Ansprechpartner:

Annalena Mandrella
Public Relations Live Entertainment
T +49 (0) 211 / 15 98 12 72
Mandrella(at)d-live.de

Marcel Ortmanns
Public Relations Sports
T +49 (0) 211 / 15 98 16 16
Ortmanns(at)sportstadt-duesseldorf.de

17. Juni 2020 Konzerte & Shows

Jury für Local Hero-Festival steht: Miguel Passarge, Tina Husemann, Leon Niederberger, Philipp Holstein und Michael Brill bewerten die Einreichungen/ Das Autokino Düsseldorf bietet lokalen Künstlern am 19. Juli 2020 eine Bühne

Letzte Chance für Bewerbungen bis Dienstag, 23. Juni 2020

Künstler, Bands, Filmemacher, Kultur-Initiativen aus Düsseldorf und der näheren Umgebung stehen am Sonntag, 19. Juli 2020, im Fokus, wenn das Autokino Düsseldorf zur Bühne für lokale Kulturschaffende wird. Bewerbungen für das Local Hero-Festival sind noch bis Dienstag, 23. Juni 2020, möglich. Die Jury steht nun fest: Miguel Passarge, Leitung Programmplanung Musik des zakk, Tina Husemann, Gründerin THE DORF und Inhaberin einer eigenen PR-Agentur, Leon Niederberger, Eishockeyspieler bei der Düsseldorfer EG und Sänger, Philipp Holstein, stellvertretender Ressortleiter Kultur bei der Rheinischen Post und zuständig für populäre Musik und Kino, und D.LIVE-Geschäftsführer Michael Brill wählen aus allen Einreichungen die besten Konzepte aus, die beim Local Hero-Festival auftreten können.

Miguel Passarge ist selbst Musiker, seine aktuelle Band heißt Arrows. Durch seine eigene Musik ist er zum Veranstalten gekommen. Passarge hat am Institut für Kulturmanagement in Ludwigsburg studiert. Seit 2001 kümmert er sich um die Musikplanung im Düsseldorfer Kulturzentrum zakk. Dort organisiert er im Jahr circa 100 Konzerte mit mehr als 250 Bands. Zudem hat er 2016 das jährlich stattfindende Musikfestival „Lieblingsplatte“ ins Leben gerufen, bei dem Bands ihr jeweils wichtigstes Album aus 40 Jahren Popgeschichte live präsentieren. „Als Juror für das Local Hero-Festival bin ich gespannt auf die Talente, die sich bewerben und freue mich auf die Performances“, sagt Miguel Passarge.  

Das zweite Jury-Mitglied ist Tina Husemann, Gründerin des Magazins THE DORF. Die gebürtige Düsseldorferin hat ihre Ausbildung in einer PR-Agentur gemacht und ist seit 2006 mit einer eigenen Kommunikationsagentur selbstständig – spezialisiert auf die Themenbereiche Fashion, zeitgenössische Kunst & Design, Musik, Food and Beverage und gesellschaftliche Trends & Lifestyle. Das Print- und Online-Magazin THE DORF hat Husemann 2014 zusammen mit David Holtkamp gegründet. Darin zeigen sie die Gesichter der Stadt und präsentieren zeitgenössische Momentaufnahmen, ohne sich dabei auf eine Stilrichtung festzulegen. „Mit unserem Magazin THE DORF präsentieren wir seit einigen Jahren das ‚kreative‘ Gesicht von Düsseldorf. Und davon gibt es wahnsinnig viele in der Stadt! Deshalb freue ich mich umso mehr, Teil der Jury zu sein und zu sehen, welche spannenden Konzepte uns erwarten,“ so Tina Husemann.

Leon Niederberger hat im Alter von drei Jahren mit dem Eislaufen angefangen. Durch seinen Vater Andreas Niederberger ist er zur Düsseldorfer EG gekommen. Leon hat alle Jugendteams des Düsseldorfer Eishockey-Clubs durchlaufen und zudem zwei Jahre in der Oberliga Profi-Eishockey gespielt. Seit 2015 ist er mit einem Profivertrag der DEG ausgestattet. Neben seiner Eishockey-Karriere ist er auch musikalisch gut unterwegs. „Eigentlich mache ich schon mein Leben lang Musik“, so Leon Niederberger. Nach seinem Abitur hat er begonnen, eigene Songs zu schreiben. Mit seinem ersten Song „What I‘m Missing“ kam dann der Durchbruch und ihm wurde ein Plattenvertrag bei Universal Music angeboten.

Philipp Holstein ist stellvertretender Ressortleiter Kultur bei der Rheinischen Post und zuständig für populäre Musik und Kino. Bereits während seines Studiums an der Heinrich-Heine-Universität arbeitete Holstein für verschiedene Journalistenbüros, Magazine und die Deutsche Presse Agentur. 1999 hat er sein Volontariat bei der Rheinischen Post begonnen, seit 2005 ist Holstein dort als Feuilletonredakteur tätig. Gemeinsam mit Dieter Falk und Miguel Passarge hat er die Bühnen-Talkshow „Das popmusikalische Quartett“ ins Leben gerufen, die alle drei Monate im Düsseldorfer Schauspielhaus und im zakk stattfindet. Zudem lehrt Holstein unter anderem an der Heinrich-Heine-Universität und der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf.

Michael Brill komplettiert die fünfköpfige Jury für das Local Hero-Festival. Brill ist seit mehr als 30 Jahren in der Live Entertainment-Branche tätig. Seit Oktober 2017 ist er für den Betrieb der Düsseldorfer Veranstaltungsstätten für Live Entertainment und Sport verantwortlich, die seit August 2018 als Venues of Düsseldorf unter D.LIVE zusammengefasst sind. Zuvor war Brill mehr als 20 Jahre für SMG, ein weltweit agierendes US-Unternehmen für Veranstaltungsstätten, tätig. Er hat jahrelange Erfahrung in der Leitung des operativen Betriebs von Veranstaltungsstätten wie unter anderem als Geschäftsführer der König-Pilsener-ARENA (Oberhausen), der Freilichtbühne Loreley (St. Goarshausen) und dem Stadion Wroclaw (Breslau, Polen). „Das Local Hero-Festival ist für alle lokalen Kulturschaffenden eine gute Gelegenheit, um endlich mal wieder live auf einer Bühne zu stehen. Ich bin gespannt auf die Einsendungen und freue mich zusammen mit Miguel Passarge, Tina Husemann, Leon Niederberger und Philipp Holstein die besten Konzepte für den Auftritt bei uns auszuwählen“, so Brill.

Über das Local Hero-Festival
Das Local Hero-Festival bietet lokalen Kulturschaffenden eine Bühne. Dabei ist jede Form des Kulturellen herzlich willkommen: Ob Kunst, Musik, Comedy oder Film, ob Einzel-Interpret, Band oder Zusammenschluss mehrerer Künstler. D.LIVE stellt den Künstlern die Bühne und die Leinwand im Autokino Düsseldorf mietfrei zur Verfügung, kümmert sich auf Wunsch um das Ticketing und stellt Einlass-Personal sowie einen Ordnungsdienst für die Einhaltung der Corona-Schutzverordnung. Zudem kann die vorhandene Basis-Technik des Autokinos genutzt werden. Die Konzepte können als schriftliche Präsentation oder auch als Video eingereicht werden. Sie müssen sowohl die Idee des Acts als auch den Verwendungszweck der Einnahmen beinhalten. Grundvoraussetzung für einen Auftritt ist, dass das durch Ticketeinnahmen erwirtschaftete Mittel in eigene oder anderweitige Düsseldorfer Kunst- und Kulturprojekte fließt. Alle Informationen und Teilnahmebedingungen stehen auf folgender Webseite zur Verfügung:  www.autokino-duesseldorf.de/local-hero

Pressemitteilung als PDF-Download

Bilder zum Download finden Sie anbei.
Copyrights:
Bild Miguel Passarge: Anika Potzler
Bild Tina Husemann: Robin Hartschen
Bild Leon Niederberger: Leon Niederberger
Bild Philipp Holstein: Philipp Holstein
Bild Michael Brill: D.LIVE


Dazugehörige Bilder